Seminare 2015

Seminar mit Heike Fröhling - Einstieg ins Selfpublishing

Die Rechte an vergriffenen Büchern sind vom Verlag an Sie zurückgefallen und sie überlegen, wie Sie neue Leser finden können?
Ihr Roman wurde von Verlagen abgelehnt, aber Sie wollen einen Weg finden, ihn trotzdem OHNE KOSTEN zu publizieren?
Sie haben Texte in der Schublade, die in kein Verlagsprogramm passen, aber trotzdem für die Leser interessant sind?

Lassen Sie ihr fertiges Manuskript nicht länger in Ihrer Schublade, sondern geben Sie ihm selbst die Chance, seine Leser zu finden.
Das Seminar vermittelt die Basics des Selfpublishing, damit Sie selbst entscheiden können, wie Sie das am besten verwirklichen können. Für alle gibt es zum Abschluss ein Script, um die notwendigen Schritte zur eigenen Buchveröffentlichung immer in einer klaren Übersicht zu haben, die sich abarbeiten lassen wie eine Checkliste.

Wie wäre es, das Manuskript selbst als E-Book und/oder Printausgabe herauszugeben? Inzwischen geht das absolut kostenlos, das Einzige, was Sie mitbringen müssen, ist eine Portion Mut und Zeit, um Lektorat / Korrektorat zu organisieren das Manuskript entsprechend zu formatieren, so dass es in allen E-Book-Shops und als Printausgabe in einem ansprechenden Layout erscheint verschiedene Plattformen zu vergleichen und zu entscheiden, WO Sie ihr Buch hochladen wollen das Buch online zu stellen zu überlegen, welche Marketingmaßnahmen zu Ihnen und Ihrem Buch passen.

Termin:
2. Mai 2015; 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Rhein-Main Jugendherberge; Seminarraum; Otto-Brunfels-Schneise 4, 55130 Mainz

Kosten: 90€ (inkl. Frühstücks- und Kaffeepause sowie Mittagessen); für Mitglieder betragen die Seminarkosten 75€

Heike Fröhling veröffentlicht seit 1999 in kleineren und größeren Verlagen (Aufbau, Bastei). Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern als freischaffende Autorin und Musiklehrerin in Wiesbaden und Koblenz. Durch den Verkaufserfolg (längere Zeit in den Top 100 der bei Amazon verkauften Bücher) und die große Resonanz ihres selbst herausgebrachten Psychothrillers „Am Anfang war die Stille“ unter dem Pseudonym Leonie Haubrich hat sie sich auch als Selfpublisherin einen Namen gemacht. Sie hat verschiedene Distributoren (Plattformen, die E-Books auf die verschiedenen Shops verteilen) selbst getestet und hilft seit zwei Jahren auch anderen Autoren, ihre Bücher selbst einzustellen und zu vermarkten.

Figur-Charakter-Konflikt

Autorenseminar des VS-Rheinland-Pfalz, VS-Saar und des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar vom 27. – 29. November 2015

Ort: Bildungszentrum der Arbeitskammer des Saarlandes, Am Tannenwald 1, 66459 Kirkel; Seminarleitung: Kurt Drawert

Wer Prosa schreiben will, muss die dramaturgischen Gesetze des gewählten Genres genau kennen. Figuren sind der tragende Bestandteil von Prosatexten. Nur glaubwürdige, komplexe Figuren laden die Leserin, den Leser ein, sich intensiver mit ihnen zu befassen.  Doch wie erschafft man glaubwürdige und komplexe Figuren, die geeignet sind, einen interessanten Stoff zu vermitteln und einen  Spannungsbogen aufzubauen, der die Erzählung, den Roman hindurch trägt? Und wie erkennt/vermeidet man Figurenklischees?

Ziele:
In Mittelpunkt des Seminars steht die Entwicklung von Charakteren und die Dramaturgie in Prosatexten (Spannung, vielschichtige Charaktere, vertrackte Rätsel, interessante/packende Dialoge). Neben einer Einführung in grundlegendes Fachwissen zur Erzählstruktur stehen Übungen und der unmittelbare Austausch über Texte im Vordergrund. Als Autorin oder Autor lernt man also dreifach: 1. Umsetzung theoretischer Grundkenntnisse in die Praxis des Schreibens. 2. Rückmeldung zum eigenen Text. 3. Rückmeldung zu anderen Texten.
Das Seminar soll dazu beitragen, die Stärken und das Potenzial jeder Teilnehmerin/jedes Teilnehmers und den eigenen Stil zu fördern sowie gleichzeitig den Blick für Form und Struktur zu öffnen und zu schulen. Bewährt hat sich in den bisherigen Seminaren die wertschätzende und konstruktiv kritische Arbeit in einer Gruppe mit maximal 15 Personen.
  
Kurt Drawert wurde 1956 in Heringsdorf/Brandenburg geboren. Nach der Ausbildung zum Facharbeiter für Elektronik machte er das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und studierte am Literaturinstitut Johannes R. Becher in Leipzig. Der freie Schriftsteller lebt seit 1996 in Darmstadt, wo er seit 2004 das Zentrum für junge Literatur leitet. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Weitere Infos: www.kurtdrawert.de

Programm:
Freitag, 27. November 2015
Anreise; 18.00 Uhr Abendessen
19.30 Uhr: Erste Arbeit an Texten der Teilnehmer/innen

Samstag, 28. November 2015
Frühstück; 9.30 – 12.30 Uhr Textarbeit
Mittagessen
14.30 Uhr – 17.30 Uhr Textarbeit
Abendessen

Sonntag, 29. November 2015
Frühstück; 10.00 Uhr – Abschluss, Resümee, Ausblick

Abreise nach dem Mittagessen

Seminar: Social Media für Autoren

Leitung: Mara Braun

Wenn es um die Nutzung der Sozialen Medien geht, haben viele Autoren Berührungsängste. Dabei bieten sich diese Plattformen wunderbar an, um Kontakte zu knüpfen, die persönliche Bekanntheit zu steigern und Aufmerksamkeit für die eigene Arbeit zu schaffen. Das Seminar widmet sich speziell der Nutzung von Facebook und Twitter. Am Anfang steht ein Überblick der grundsätzlichen Funktionen und Anwendungen beider Dienste, der – abgestimmt auf das Vorwissen der Teilnehmer – mehr oder weniger ausführlich gestaltet werden kann.

Mögliche Inhalte dieses Blocks

Im zweiten Block geht es um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Netzwerken, zum einen als Informations- und Kontaktquelle und zum anderen für die Verbreitung von Inhalten. Dabei kommt auch das Thema Blog zur Sprache und es wird erörtert, wann und wieso neben der Nutzung von Facebook und Twitter auch ein Blog sinnvoll sein kann. Behandelt werden unter anderem um folgende Fragen:

Abschließend geht es um die Psychologie der Netzwerke. Dabei wird besprochen, inwiefern Autoren ihren Lesern über diese Plattformen tatsächlich Mehrwert bieten (Stichwort gefühlte Nähe), welche Erfahrungen Kollegen damit machen und wieso es wichtig ist für die Nutzung der Netzwerke, auch zu begreifen, dass diese keine Einbahnstraßen sind.

Danach werden offene Fragen beantwortet.

Bitte mit der Seminar-Anmeldung eine kleine Selbsteinschätzung in Sachen Vorkenntnissen abgeben, relevant sind folgende Punkte: Sind Sie bereits auf Facebook und/oder Twitter? Wie häufig nutzen Sie diese Kanäle? Ausschließlich privat oder auch beruflich? Haben Sie neben einem Personenprofil bereits eine Autorenseite? Sehen Sie sich selbst in Sachen Social Media als Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi? Sollte der Großteil der Teilnehmer Anfänger sein, legen wir zu Beginn des Seminartages gemeinsam Profile und Seiten an, sind die Teilnehmer vor allem Fortgeschrittene, wird diese Thematik lediglich gestreift. Danke!

Termin: 07. Februar 2015
10.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Rhein-Main Jugendherberge;
Seminarraum; Otto-Brunfels-Schneise 4, 55130 Mainz

Kosten: 90 € (incl. Frühstücks- und Kaffeepause sowie Mittagessen); für Mitglieder betragen die Seminarkosten 75 €

Mara Braun, geboren 1978 in Heidelberg, aufgewachsen im hessischen Odenwald, lebt seit 1998 in Mainz. Auf das Studium der Publizistik und Filmwissenschaft folgten ein Volontariat sowie einige Zeitungsjahre in den Bereichen Hochschule, Social Media und Kindermedien. Heute arbeitet sie als freiberufliche Journalistin und Autorin in ihrer Wahlheimat. Aktueller Titel: „111 Gründe, an die Liebe zu glauben“ – Schwarzkopf & Schwarzkopf (Januar 2015). www.marabraun.de  – www.wortpiratin.de


Förderung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kulturlogo


Archiv 2012 Archiv 2013 Archiv 2014 Archiv 2015