Literatur mit allen Sinnen – Literarische Veranstaltungen in der Region

Die Veranstaltungsreihe des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar e.V. in Kooperation mit dem Kultursommer RLP läuft unter dem Motto „Literatur mit allen Sinnen – Literarische Veranstaltungen in der Region“.

Literatur mit allen Sinnen begreifbar machen – das ist ein schönes Ziel, das sicher viele Menschen interessiert. Ob in Museen, Synagogen, Weingütern, Abteien, Seniorenresidenzen, Cafés, Buchhandlungen, im VHS-Zentrum oder der Waldökostation, alle Formate werden von uns angeboten: literarische Weinlesungen, Matinee, spannende Krimierzählungen mit musikalischer Untermalung, aber auch die „reine“ Lesung.

Unsere Autoren organisieren zu verschiedenen Themen Literaturveranstaltungen:

Von fern und nah – 18.05.14 Roentgen-Museum in Neuwied

Titel: „Von fern und nah“

Beschreibung: …wenn  eine, eine Reise tut, dann kann sie was erzählen; wenn einer sich in der näheren Umgebung umsieht – auch.

Die Lesung findet im Rahmen der Jahresausstellung der GRUPPE 93 Bildende Künstler e.V. statt.

18.05.14 im Roentgen-Museum, Raiffeisenplatz 1a, Neuwied

Der Eintritt ist frei.

Künstlerische Leitung: Franz von Stockert

FotoFranz von Stockert , geb. 1943 in Frankfurt am Main, bildnerisches Arbeiten und literaturwissenschaftliches Studium in Frankfurt und Wien; Lehrtätigkeit an den Universitäten Kopenhagen und Bonn. Lebt als bildender Künstler, Autor und Dozent in Neuwied. Gründungsmitglied der GRUPPE 93 Bildende Künstler Neuwied e. V. und Mitglied des V. S. Rheinland-Pfalz. Jüngste Buchveröffentlichungen: „Brotverleih“, Roman. Rhein-Mosel-Verlag 2011; „Ortsfest“, Roman mit Bildern von Norbert Bleidt. Rhein-Mosel-Verlag 2013

Gäste: Sylvia Hoffmann

Foto Die Autorin Sylvia M. Hofmann lebt seit 1998 am Rhein. Seit ihrer Schulzeit hat sie Freude am Schreiben. Sie hat Bücher und Kurzgeschichten veröffentlicht und schreibt regelmäßig Beiträge, die sie für den Sender Radio Bonn/Rhein-Sieg vorträgt.

Mein süßes Lieb, wenn du im Grab... Gedichte vom Leben und Sterben, Lieben und Lachen – 22.05.14 Buchhandlung Heimes in Koblenz

Titel: Mein süßes Lieb, wenn du im Grab...Gedichte vom Leben und Sterben, Lieben und   Lachen

22.05.14, 19.30 Uhr in der Buchhandlung Heimes, Entenpfuhl 33 - 35, 56068 Koblenz

Eintritt: 10€

künstlerische Leitung: Ernst Heimes

Foto Ernst Heimes ist 1956 in Cochem-Cond an der Mosel geboren und dort aufgewachsen. Er lebt als Schriftsteller in Löf, einem kleinen Moselort zwischen Cochem und Koblenz. In der Koblenzer Altstadt betreibt er seit 1983 die Buchhandlung Heimes.

Gäste: Andreas Noga (s.u.) und Manfred Heimes

FotoAndreas Noga, geboren 1968 in Koblenz. Seit 1999 lebt Noga mit seiner Familie in Alsbach. Seine lyrischen und prosaischen Arbeiten erscheinen in Anthologien, Kalendern, Zeitungen, Literaturzeitschriften und im Internet. War Lyrikredakteur der von Sandra Uschtrin herausgegebenen Zeitschrift „Federwelt“ (2003 bis 2013) und Beisitzer im VS-Landesvorstand in Rheinland-Pfalz (2008 bis 2012). Als Einzeltitel erschien zuletzt in der Silver Horse Edition der Gedichtband „Lücken im Lärm“. Im Jahr 2010 erhielt Noga den Kunstpreis von Lotto Rheinland-Pfalz. 2012 wurde er für die Arbeit an seinem sechsten Gedichtband mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Landschaft im Licht: Literarische Kostproben – 31.05.14 Weingut Boudier & Koeller in Stetten

Titel: Landschaft im Licht: Literarische Kostproben

Beschreibung: Ein Weindorf, hoch über dem Zellertal, ein altes Gehöft und ein wundersamer Garten. Wein und Genuss, ein Fest der Sinne im Mai.

31. Mai 2014 im Weingut Boudier & Koeller, Hauptstr. 19, 67294 Stetten

Eintritt: 5€

künstlerische Leitung: Monika Böss

Foto Monika Böss, geboren in Bingen-Büdesheim, Studium der Sozialwissenschaften/Mathematik, lebt in Mörsfeld. Veröffentlichte Romane, Erzählungen, Hörspiele, u.a. „Marvins Bräute“ und „Hemshof Blues“

Gäste: Volker Galle und Astrid Dinges

FotoVolker Gallé, geboren in Alzey, Studium der Germanistik, Philosophie und Ethnologie. Berufliche Tätigkeit als Musiklehrer, Musiktherapeut , Journalist, Kulturkoordinator (Stadt Worms), Buchautor, Mundartliedermacher und –autor. 

FotoAstrid Dinges, geboren in Mainz, studierte in Mainz, Haifa und Mexiko-Stadt. Promotion über Ester Rabin. Lebt heute in Dexheim. Veröffentlichte u.a. „Der Ruf des Roten Jaguars, Mythen, Märchen und Geschichten aus  Mexiko“. 2013 erschien ihr erster Roman: „Es öffnet endlos sich die Nacht“.

Genieße das Leben! Lesung und Musik zum Thema Carpe Diem, den Augenblick genießen und das Leben von der positiven Seite nehmen – 05.06.14 Seniorenresidenz in Kirchheimbolanden

Titel: Genieße das Leben! Lesung und Musik zum Thema Carpe Diem, den Augenblick genießen und das Leben von der positiven Seite nehmen

Beschreibung: In diesem Sinne lesen die Autorinnen Texte aus ihren Büchern, Aphorismen bzw. aphoristische Essays, Gedankensplitter, Gedankenskizzen zum Thema „Leben“ und allem was dazu gehört. Zwischendurch spielt Dr. Baun selbst auf dem Flügel die passende Musik.

Was wollen sie damit erreichen? Besinnen, nachdenken und sich selber finden. Neue innere Kraft schöpfen und  die Schönheit des Lebens erfassen.

05. Juni 2014, 15.30 Uhr, Seniorenresidenz Kirchheimbolanden, Schlossplatz 3, 67292 Kirchheimbolanden

Der Eintritt ist frei.

künstlerische Leitung: Dr. Marianne Baun

Foto Dr. Marianne Baun, in Langwieden (Kreis Zweibrücken) geboren, in Pirmasens aufgewachsen, studierte Pädagogik, Sonderpädagogik, Philosophie u.a. in Kaiserslautern, Landau, Worms, Mainz und Frankfurt. Lebt und arbeitet heute als Autorin (Erzählungen und Aphorismen) und Kirchenmusikerin in Kirchheimbolanden.

Gäste: Katrin Kirchner

Foto Aufgewachsen in Bad Honnef und in Bonn am Rhein. Seit 1972 wohnhaft in Mutterstadt/Pfalz. Journalistin, Mitglied im Literarischen Verein der Pfalz, im Literaturwerk Rheinland-Pfalz-Saar e.V., im Verein der Schriftsteller (VS) und in kunstfaser, einer Künstlerinnengruppe im Rhein-Pfalz-Kreis. Heute als Autorin und in der Erwachsenenbildung tätig.

Lauter Worte & Lautpoesie: Wortreisen durch nahe Wirtshäuser und ferne Länder – 27.06.14 Glockencafé in Kaiserslautern

Titel: Lauter Worte & Lautpoesie: Wortreisen durch nahe Wirtshäuser und ferne Länder

27.Juni 2014, 19 Uhr im Glockencafé, Glockenstraße 43, 67655 Kaiserslautern    

Der Eintritt ist frei.

künstlerische Leitung: Ina Bartenschlager

Foto Ina Bartenschlager, 1968 in Dittweiler, Westpfalz, geboren. Studierte Romanistik und Sozialkunde in Saarbrücken, arbeitete als Lektorin beim Saarländischen Rundfunk und als Redakteurin und Moderatorin beim Filmfestival Max Ophüls Preis. Veröffentlichungen: Kolumne bei SR2 Kulturradio, Reiseberichte in Zeitungen, Ausstellungen ihrer „Wortbilder“, Initiatorin der Lesereihe „Lauter (W)orte“ in Kaiserslautern - wo sie heute lebt, schreibt und unterrichtet. Infos unter: w-ort-art.de

Gäste: Eva Pick (s.u.), Morphy Burkhart

Foto Eva Paula Pick, 1957 in Mannheim geboren,
studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte in Heidelberg, Tübingen und Bordeaux; war mehrere Jahre als Studienrätin am Gymnasium tätig; unternahm dann eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungen im künstlerischen und therapeutischen Bereich; lebt und arbeitet seit 1995 in Kaiserslautern. Schriftstellerin (Lyrik, Kurzprosa, Erzählungen, Szenisches, auch Hörspiele), Kabarettistin (literarisches Kabarett) und Clownin (auf Tagungen und Kongressen).

Literaturdienstag. Tiere auf der Fahrbahn – 01.07.14 VHS- Zentrum in Kaiserslautern

Titel: Literaturdienstag – Tiere auf der Fahrbahn

Beschreibung: Andreas Dury liest neue short stories sowie aus seinem Roman „Ich und Ben“ (Conte Verlag). Mark Heydrich liest neue Prosa sowie aus seinem Erzählungsband „Cloud City“ (Conte Verlag).                         

01. Juli 2014 im VHS-Zentrum, Kanalstr. 3, 67655 Kaiserslautern

Der Eintritt ist frei.

künstlerische Leitung: Mark Heydrich

Foto Mark Heydrich, geboren 1977 in Zweibrücken, Rheinland-Pfalz. Maler- und Lackiererlehre; Studium Freie Kunst, Mixed Media an der HBK Saar. Zahlreiche Auftritte und Veröffentlichungen. Mitglied des VS Saar. Lebt in Saarbrücken.

Gäste: Andreas Dury

FotoAndreas Dury, geboren 1961, aufgewachsen in Dahn. Studium der Philosophie (M.A.) in Tübingen, München, Berlin. Softwareentwickler; Dozent in der Erwachsenenbildung; Freier Schriftsteller. Zahlreiche Preise und Veröffentlichungen. Mitglied des VS Saar und des P.E.N. Lebt in Saarbrücken.

Erlesenes. Lyrisches, Poetisches, Heiteres und Spannendes: Kunst zum Anschauen und Anfassen – 11.07.14 Waldökostation Remstecken in Koblenz

Titel: Erlesenes. Lyrisches, Poetisches, Heiteres und Spannendes: Kunst zum Anschauen und Anfassen

Beschreibung: Wald, Wiesen und der Bauerngarten rund um die Waldökostation liefern das Bühnenbild und den Duft nach Blumen und Gras. Die Künstlerinnen Anja Balschun und Rita Kupfer überreichen einen dazu passenden bunten Strauß unterhaltsamer Gedichte und Geschichten verschiedener Genre. Rita Kupfer wird die Veranstaltung außerdem mit einigen ihrer Literarischen Objekte bereichern. Begleiten Sie die beiden auf eine abwechslungsreiche künstlerische Reise inmitten sommerlicher Natur. Bei regnerischem Wetter besteht die Möglichkeit, in die Scheune auszuweichen.

11.Juli 2014, 17 Uhr in der Waldökostation Remstecken, 56075 Koblenz

Der Eintritt ist frei.

künstlerische Leitung: Anja Balschun

Foto Die mehrfach ausgezeichnete Literaturpreisträgerin Anja Balschun lebt und arbeitet in ihrer Heimatstadt Koblenz. Neben etlichen Kurzgeschichten wurden bisher auch vier Kriminalromane aus ihrer Feder veröffentlicht. Besonderen Spaß bereitet ihr außerdem das Verfassen von Weihnachts- und Fassenachtsgeschichten in Mundart, die sie seit einigen Jahren bei der Kowelenzer Weihnacht vorträgt, bzw. für die Sessionshefte der Großen Koblenzer Karnevalsgesellschaft schreibt.

Gäste: Rita Kupfer

Foto Rita Kupfer wohnt in Remagen am Rhein und schreibt Lyrik und Kurzprosa. Ihre Arbeiten in visueller/konkreter Poesie  und ihre Literarischen Objekte zeigt sie in Ausstellungen. Sie ist Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift Dichtungsring. Der Titel des Lyrikbandes mein.e gedicht.e weist hin auf ihre Vorliebe, Texte auch äußerlich zu gestalten.

Krimis mit zwei und vier Beinen: Ein mörderischer Spaß mit musikalischem Vergnügen. Zwei Krimiautorinnen aus Rheinland-Pfalz erzählen von ihren Abenteuern – 12.07.14 Forum in Daun

Titel: Krimis mit zwei und vier Beinen: Ein mörderischer Spaß mit musikalischem Vergnügen. Zwei Krimiautorinnen aus Rheinland-Pfalz erzählen von ihren Abenteuern

Beschreibung: Manu Wirtzʼ Heldin hat mehr als zwei Beine und trägt ein Fell. Es ist eine Katze, welche die Krimifälle löst. Dabei ist die Samtpfote oft genug schlauer, als die Polizei erlaubt. Begleitet werden sie dabei von den launigen Liedern des Bänkelsängers Andreas Sittmann aus Trier. Dazu liest Monika Reinsch gemeinsam mit Ihrem Sohn Simon von den schwierigen Ermittlungen der Trierer Kommissarin Vanessa Müller-Laskowski.  Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Lo Stivale. Freuen Sie sich auf Geschichten, Musik und leckeren Genüssen für alle Sinne!

29. August 2014 im Forum Daun, Saal Wehrbüsch, Leopoldstraße 5, 54550 Daun

Eintritt: 5€

künstlerische Leitung: Manuela Wirtz

Foto Manuela Wirtz ist Jahrgang 1959 und gebürtige Solingerin. Nach einer Lehre absolvierte sie an der Bergischen Universität Wuppertal ein Studium zur Kommunikationsdesignerin.
Seit Jahren arbeitet als freiberufliche Grafikdesignerin für Buchverlage und in der Werbung. Daneben ist sie Autorin von Katzenkrimis, Kurzgeschichten und Sachbüchern.
Manuela Wirtz lebt in der Eifel mit ihrem Ehemann und der Katze Jule. Sie schreibt nach dem Motto: Was macht eine ganz normale Hauskatze außer jagen, spielen und fressen? Wenn sie in der Eifel lebt, geht sie auf Mörderjagd! Mehr Infos unter www.katzenkrimi.com.

Gäste: Monika Reinsch mit Sohn Simon und Andreas Sittmann

Foto Mutter und Sohn schreiben gemeinsam!
Simon Reinsch, geb. 05.07.1993 in Solingen, studiert Medieninformatik. Er konstruiert und plant das Gerüst des Krimis. Monika Reinsch, geb. 1968 in Trier, hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht, war  als Personalvermittlerin tätig, studiert seit Herbst 2010 an der Universität Trier Psychologie. Sie schreibt die Handlung des Krimis. Das ungewöhnliche Autorenpaar - Mutter und Sohn - haben den Krimi "Tief im Hochwald" 2013 veröffentlicht.

Foto


„Bei mir bist du schön“ - Eine literarische und musikalische Liebeserklärung – 07.09.14 Synagoge in Deidesheim

Titel: „Bei mir bist du schön“ - Eine literarische und musikalische Liebeserklärung

Beschreibung: „Bei mir bist du schön“ ist ein Lied jiddischen Ursprungs, das niemals alt wird. Ebenso wie das Thema, das hier besungen wird. Der melancholische Text, eingebettet in eine rhythmische Swing-Melodie, regte die teilnehmenden Autorinnen und Autoren zu den unterschiedlichsten Inspirationen an, ihre Geschichten im schönen Ambiente der ehemaligen Synagoge bei Sekt und Brezeln vortragen.  Musikalische Umrahmung (Gitarre und Gesang): Lieder teils jiddischen Ursprungs, von und mit Volkmar Döring.

7. September 2014, 11:00 Uhr (Matinee) in der Ehemaligen Synagoge Deidesheim, Haus der Kulturen, Bahnhofstr. 19, 67146 Deidesheim

Der Eintritt ist frei.

künstlerische Leitung: Gabriele Keiser

FotoGabriele Keiser, geboren 1953 in Kaiserslautern, lebt in Andernach am Rhein. Studium der Literaturwissenschaften in Marburg und Heidelberg. Seit 1998 hat sie zahlreiche Kurzgeschichten und Kriminalromane veröffentlicht, zuletzt „Engelskraut“ und „Vulkanpark“. Gabriele Keiser ist Vorsitzende des VS Rheinland-Pfalz.

Gäste: Monika Boess, Susanne Beckenkamp

FotoSusanne Beckenkamp, geboren 1959 in Simmern/Hunsrück, lebt in der Nähe von Koblenz. In ihrer Kurzprosa setzt sie sich primär mit politischen und persönlichen Beziehungen auseinander. Susanne Beckenkamp war lange Jahre Vorstandsmitglied im FÖK (ehemaliger Förderkreis deutscher Schriftsteller in Rheinland-Pfalz). Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa in Anthologien.

FotoMonika Böss, geboren in Bingen-Büdesheim, Studium der Sozialwissenschaften und der Mathematik, lebt in Mörsfeld. Veröffentlichte Romane, Erzählungen, Hörspiele, u.a. „Marvins Bräute“ und „Hemshof Blues“

Musik: Volkmar Döring

FotoVolkmar Döring, geb. 1952 in Hamburg, studierte Freie Kunst, Grafik-Design und Animationsfilm. Veröffentlichte mehrere Alben mit eigenen Chansons, sowie Kinderbücher und Lyrik. Zuletzt: „Ich glaub, ich spinne – Lustige Geschichten und Gedichte“ sowie den Gedichtband „Später: Überall Regen“. Volkmar Döring lebt in Bingen.

Für die Umsetzung dieses Großprojektes engagieren sich die einzelnen Mitglieder des VS in Verdi und des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar e.V. an Ihren jeweiligen Wohnorten. Sie organisieren die Lesungen. Im Sinne des Vereins lesen sie dabei nicht alleine, sondern werden von anderen Autoren unterstützt.