Seminare

Szenisches Schreiben

Plausible Handlungsabläufe, stimmige Charaktere sowie fesselnde Dialoge und Konflikte gehören zum Kern jedes szenischen Textes, ganz gleich, ob er für einen Film, ein Hörspiel oder ein Theaterstück gedacht ist. Der Workshop gibt einen Einblick in diese zentralen Aspekte dramatischer Geschichten und schließt die Arbeit an eigenen Texten ein. Zu diesem Zweck bringt jede(r) Teilnehmer(in) ein eigenes Exposé oder einen eigenen Dialog (max. zwei Seiten) mit, die im Verlauf des Workshops vorgestellt und diskutiert werden.

Ablauf

Dozent

Erhard Schmied lebt als Autor, Lektor und Dramaturg in Saarbrücken. Er schreibt in erster Linie Hörspiele, Drehbücher sowie Stücke fürs Kinder- und Jugendtheater. Veröffentlichungen (Auswahl): „Die Möwe“, Tatort (SR); „Blue Lady“, Tatort (SR); „Vier aus Papier“, Stück für Kinder (UA Theater Überzwerg); „Freier Fall“, Hörspiel (RBB); „Melancholischer Abgang“, Hörspiel (WDR); „Über die Dörfer“, Hörspiel, Folge der Reihe ‚Radiotatort‘ (SR), für die er bislang insgesamt sieben Episoden verfasst hat. Erhard Schmied leitet regelmäßig Hörspiel- und Drehbuchworkshops; darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für szenisches Schreiben sowie für akustisches Erzählen an der Universität des Saarlandes. Ausführliche Werkliste und weitere Infos unter www.erhard-schmied.de.

Organisatorisches

Eine Veranstaltung des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar e.V. in Kooperation mit dem Literaturbüro Mainz.

Termin: Samstag, 28.9.2019, 10-17 Uhr

Ort: Zitadelle, Bau E, Drusussaal, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz

Kosten: Für Mitglieder des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar e.V. 50,- Euro. Für Nicht-Mitglieder 80,- Euro.

Anmeldeschluss: 14.9.2019.

Das Anmeldeformular können hier herunterladen.

Das Seminar findet ab 8 Anmeldungen statt. Bitte beachten Sie, dass es für das Seminar eine Teilnahmebegrenzung auf 12 AutorInnen gibt.

Bitte überweisen Sie Ihre Seminargebühr auf folgendes Konto: Sparkasse Mainz, IBAN: DE26 5505 0120 1221 11, BIC: MALADE51MNZ.

Die Anmeldebestätigung erfolgt nach Eingang des Seminarbetrages. Bei einer Anmeldung von mehr als 12 Personen wird eine Warteliste geführt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei einer kurzfristigen Absage (drei Tage vor Veranstaltungsbeginn) eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20,- Euro einbehalten werden.


Archiv 2012 Archiv 2013 Archiv 2014 Archiv 2015
Archiv 2016 Archiv 2017