Seminare 2017

Tagesseminar „Storytelling“

Samstag, 25.11. 2017, 10-17 Uhr mit Ron Kellermann

Storytelling ist die Kunst, Geschichten in non-fiktionalen Kontexten zu erzählen: im Journalismus, in Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, im Marketing, in der Erwachsenenbildung, in Vorträgen und Reden usw.

Storyteller bedienen sich dazu der fiktionalen Dramaturgie – also jener Techniken, mit denen Autorinnen und Autoren tagein tagaus arbeiten.

Prosa-, Film-, Hörspiel und Theaterautorinnen und –autoren bringen also das ideale Handwerkszeug mit, um Storytelling zu betreiben. Gute Voraussetzungen, um sich, neben der rein fiktionalen Arbeit, neue Tätigkeitsfelder und damit Einnahmequellen erschließen.

Die Veranstaltung geht der Frage nach, was Storytelling nun eigentlich genau ist und welche dramaturgischen Techniken angewendet werden können, um in non-fiktionalen Kontexten Geschichten zu erzählen.

Der Vormittag ist den theoretischen Aspekten des Storytellings gewidmet, der Nachmittag gehört der Praxis – in Kleingruppen wird das Konzept an konkreten Beispielen erarbeitet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!

Dozent Ron Kellermann, wohnhaft in Mannheim, ist Autor und Dramaturg. Er leitet seit Jahren Seminare zu den Themen ‚kreatives Schreiben‘ und ‚Storytelling‘. Sein Buch „Das Storytelling-Handbuch“ erscheint im Sommer 2017. www.ronkellermann.de

Ort: Saarländisches Künstlerhaus, Karlstr. 1, 66111 Saarbrücken

Teilnahmegebühr (Nicht-Mitglieder): 80€

Teilnahmegebühr (Mitglieder) 60€

Anmeldeformular (Word.doc)

Sprechtraining für Schriftsteller/innen

10.6.2017, 10-17 Uhr. Saarländisches Künstlerhaus, Karlstraße 1, 66111 Saarbrücken

Nach dem Erfolg des Sprechtrainings im vergangenen Jahr führen wir das Thema 2017 fort. Auch diesmal werden die Teilnehmenden sich mit dem Potenzial ihrer Stimme beschäftigen. Sie erweitern ihre Ausdrucksmöglichkeiten und üben, wie sie eigene literarische Texte variantenreich und ausdrucksstark präsentieren können. Der Kurs eignet sich auch für Interessierte, die den ersten Teil nicht besucht haben – die zentralen Aspekte werden zu Beginn wiederholt.

Kursinhalte:

1. Warming Up für Körper und Stimme

2. Texte hörergerecht erarbeiten

3. Im Dialog mit dem Publikum

Jede(r) Teilnehmer/(in) sollte zwei oder drei eigene Texte mitbringen, die später unter Anleitung der Dozentin erarbeitet und der Gruppe vorgetragen werden. Anschließend gibt es konstruktives Feedback bzgl. der Stärken des Vortrags und Verbesserungstipps.

Der Workshop gibt Raum, spielerisch Grenzen auszuloten und zu erfahren, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, einen Text sprecherisch zu gestalten und so unterschiedliche Wirkungen zu erzielen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt!


Archiv 2012 Archiv 2013 Archiv 2014 Archiv 2015
Archiv 2016