In diesem Work­shop erfahren die Teil­neh­menden mehr über das Poten­zial ihrer Stimme. Sie erwei­tern ihre Aus­drucks­mög­lich­keiten und üben, wie sie ihre lite­ra­ri­schen Texte vari­an­ten­reich und aus­drucks­stark prä­sen­tieren können.
Kurs­in­halte:

1. Grund­lagen des höhr­er­be­zo­genen Spre­chens mit Übungen zu:
— Kör­per­hal­tung
— Atem
— Klang-und Trag­fä­hig­keit der Stimme
— Sprech­aus­druck

2. Texte hör­erge­recht erar­beiten mit Fokus auf:
— Beto­nung
— Pausen
— Tem­po­va­ria­tionen

3. Jede*r trägt einen Text vor der Gruppe vor. Anschlie­ßend gibt es kon­struk­tives Feed­back bzgl. der Stärken des Vor­trags und Ver­bes­se­rungs­tipps.
Der Work­shop gibt Raum, spie­le­risch Grenzen aus­zu­loten und zu erfahren, wie viel­fältig die Mög­lich­keiten sind, einen Text spre­che­risch zu gestalten und so unter­schied­liche Wir­kungen zu erzielen.  Trai­nerin: Bärbel Jenner, Mode­ra­torin beim Saar­län­di­schen Rund­funk, Sprech­päd­agogin (DGSS) und zer­ti­fi­zierter Coach (dvct)

am 03.07.2021; 10.30 bis 13.30 Uhr (vor der Mittgliederversammlung)

Bitte melden Sie sich bis zum 15.06.2021 zum Work­shop an.
Auch Nicht-Mit­glieder sind herz­lich willkommen!