Sonntag, 19. Juni 2016, 11 Uhr
His­to­ri­sches Rat­haus Ander­nach, Hochstr. 52–54, 56626 Ander­nach

Kar­ten­vor­ver­kauf: Buch­hand­lung Anker, Hochstr. 70, 56626 Ander­nach

Men­schen begleiten uns. Manche nur für einen magi­schen Augen­blick, manche ein Leben lang. Oft ver­liert man sich jah­re­lang aus den Augen, um dann auf einmal wieder ver­loren geglaubte Gemein­sam­keiten zu ent­de­cken. Nicht jeder wird jeden Weg mit uns gehen. Dem einen fehlt die Kraft, dem anderen die pas­senden Schuhe, und man­cher hat schlicht was Bes­seres vor. Die beiden Autorinnen Gabriele Keiser und Susanne Becken­kamp lernten sich Anfang dieses Jahr­tau­sends kennen. Seitdem haben sie viele gemein­same Lesungen bestritten und sich gegen­seitig auf ihren sehr unter­schied­li­chen Lebens­wegen begleitet. Diese Ver­schie­den­heit anzu­nehmen und zu akzep­tieren ist ein Grund, wes­halb aus Zusam­men­ar­beit Freund­schaft wurde.

 

Einen Pres­se­ar­tikel finden Sie hier: http://epaper.blick-aktuell.de/?issueid=10979&pageno=4

 

 

Gabriele Keiser: Kri­mi­au­torin, geb. 1953 in Kai­sers­lau­tern, lebt in Ander­nach am Rhein. Ver­öf­fent­li­chung zahl­rei­cher Kurz­ge­schichten und Romane. Zuletzt erschien “Gold­schiefer”, der 5. Fall für die Koblenzer Kri­mi­nal­kom­mis­sarin Franca Maz­zari. Gabriele Keiser war viele Jahre lang Vor­sit­zende des VS Rhein­land-Pfalz und wurde 2014 mit dem Kul­tur­för­der­preis des Land­kreises Mayen-Koblenz aus­ge­zeichnet.

Susanne Becken­kamp, geb. 1959 in Simmern/Hunsrück. In ihrer Kurz­prosa setzt sie sich primär mit poli­ti­schen und per­sön­li­chen Bezie­hungen aus­ein­ander. Zahl­reiche Ver­öf­fent­li­chungen in Antho­lo­gien. Die Kurz­ge­schichten-Samm­lung “Knapp auf Kante” erschien 2015. Susanne Becken­kamp war lange Jahre Vor­stands­mit­glied des Lite­ra­tur­werks.