Flucht­ge­schichten in Koblenz

Mehr­spra­chiger inter­ak­tiver Work­shop mit Hasan Al Zanoon und Rachel Clarke
Ort: Koblenz, Löhr­ron­dell 8
Datum: Sonntag, 18. Sept. 2022,
Zeit: 11.00 Uhr-16.00 Uhr

Das Lite­ra­tur­werk Rhein­land-Pfalz e.V. hat einen ganz beson­deren Work­shop zum Thema “Flucht” ange­boten in den Spra­chen Deutsch, Eng­lisch und Ara­bisch. Dozent*innen waren in “Sto­ry­tel­ling” und “Poesie” erfah­rene Dozent*innen aus Berlin. Wäh­rend Rachel Clarke sich dem Thema “Sto­ry­tel­ling” sehr lebendig und mit vielen inter­es­santen Auf­ga­ben­stel­lungen wid­mete, hat der in Damaskus gebo­rene Dichter Hasan Ze Alnoon ins­be­son­dere ver­mit­telt, wie er seine Kon­flikte mit Dik­tatur und Krieg in Syrien sowie seine Flucht in Gedichten ver­ar­beitet. Auch hat er Sequenzen seiner Gedichte vorgetragen.

Beide Dozent*innen haben bereits etliche Erzähl­pro­jekte gemeinsam mit Men­schen mit Flucht­er­fah­rung rea­li­siert. (Al Zanoon: “Berlin ist mir im Zuge meiner künst­le­ri­schen Aus­ein­an­der­set­zung Exil und Heimat zugleich und damit wich­tiger Schwer­punkt meiner Arbeit geworden.”)

Alle Bei­träge wurden über­setzt, so dass jede*r Teilnehmer*in die Inhalte gut erfassen konnte. Die Mehr­spra­chig­keit des Work­shops bedeu­tete durchaus eine Her­aus­for­de­rung an die ins­ge­samt 6 Teilnehmer*innen, dar­unter auch Men­schen mit teils dra­ma­ti­schen Flucht­er­fah­rungen, aber diese Her­an­ge­hens­weise för­dert durchaus das Ver­ständnis für Geduld und Tole­ranz — Eigen­schaften, die wichtig sind im Umgang ins­be­son­dere mit Geflüchteten.

Das Fazit aller Teil­nehmer lautet: Dieser Work­shop ist eine äußerst berei­chernde Erfah­rung, die nie­mand missen möchte.

Hin­zu­zu­fügen ist, dass dieser außer­ge­wöhn­liche Work­shop im Zusam­men­hang mit der Bro­schüre zum Thema “Fluchten” ent­standen ist, die facet­ten­reiche Texte aus unter­schied­li­chen Flucht­er­fah­rungen beinhalten wird. Es wird die mitt­ler­weile 4. Bro­schüre des Ander­nacher VHS-Kurses “Schreiben!” sein, die Ende des Jahres in Zusam­men­ar­beit mit dem Lite­ra­tur­werk Rhein­land-Pfalz-Saar e.V. her­aus­ge­geben wird. Poe­ti­sche Texte von einigen der aus Syrien geflüch­teten Teil­neh­mern werden in die Bro­schüre auf­ge­nommen. Die Her­aus­ge­berin Gabriele Korn-Stein­metz (PS. Gabriele Keiser) hat aktiv an diesem Work­shop teilgenommen.