Nach dem Erfolg des ersten Bandes „Hilflos“ in Leichter Sprache, der 2016 im Verlag Spaß am Lesen (www.spassamlesenverlag.de) erschienen ist, schreibt das Lite­ra­tur­werk Rhein­land-Pfalz-Saar e.V. in Koope­ra­tion mit dem Volks­hoch­schul­ver­band Rhein­land-Pfalz und der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung Rhein­land-Pfalz einen Lite­ra­tur­wett­be­werb in Ein­fa­cher Sprache mit dem Thema „Rich­tungs­wechsel.“ aus. Ziel des Wett­be­werbs ist, eine breite rhein­land-pfäl­zi­sche Autoren­schaft dazu anzu­regen, sich mit Ein­fa­cher Sprache zu befassen und ein Angebot für die­je­nigen zu schaffen, denen es schwer­fällt, die gän­gigen Texte in Literatur und Medien zu lesen und die des­halb in vielen Fällen von Lese­an­ge­boten aus­ge­schlossen sind.

„Ob Kinder, Jugend­liche oder Erwach­sene, die meisten Men­schen inter­es­sieren sich für span­nende Geschichten. Wir wollen mit diesem Wett­be­werb dazu bei­tragen, dass Men­schen, die auf leichte Texte ange­wiesen sind, auch die Mög­lich­keit erhalten, leichte Texte zu lesen. Der Erfolg des ersten Bands zeigt uns, dass wir mit dieser Idee auf Zustim­mung stoßen “, so die 1. Vor­sit­zende des Lite­ra­tur­werks Bri­gitta Dewald-Koch.

„Texte in Ein­fa­cher Sprache erleich­tern den Zugang zu Literatur für alle! Sie leisten einen wich­tigen Bei­trag zur Inklu­sion und bieten auch bei­spiels­weise für Men­schen mit Behin­de­rungen, mit Grund­bil­dungs­be­darf oder mit Deutsch als Fremd­sprache einen ver­ein­fachten Ein­stieg in die wun­der­bare Welt der Bücher“, sagte KEB-Geschäfts­füh­rerin Eli­sa­beth Van­der­heiden für die beiden Wei­ter­bil­dungs­träger. „Daher möchten wir vor allem Men­schen in Alpha­be­ti­sie­rungs- und Sprach­kursen ermu­tigen, selbst zu Autoren und Autorinnen zu werden.“

Teil­nehmen am Wett­be­werb können Autorinnen und Autoren mit einem Bezug zu Rhein­land-Pfalz mit unver­öf­fent­lichter Text­bei­trägen, deren Umfang 600 Zei­chen nicht über­schreitet. Beson­ders erwünscht sind Bei­träge, die im Rahmen von Alpha­be­ti­sie­rungs­ak­ti­vi­täten und Sprach­kursen in Rhein­land-Pfalz ent­standen sind. Finan­ziell geför­dert wird der Wett­be­werb vom Minis­te­rium für Wis­sen­schaft, Wei­ter­bil­dung und Kultur des Landes Rhein­land-Pfalz und der LOTTO Stif­tung Rhein­land-Pfalz.

Ein­sen­de­schluss ist der 1. Sep­tember 2017.

Wei­tere Infor­ma­tion zu den Teil­nah­me­be­din­gungen siehe hier.