Ander­nach und Leu­tes­dorf sind zwei Orte, geteilt durch den Rhein und den­noch mit­ein­ander ver­bunden — davon wird in dieser Bro­schüre in viel­fäl­tiger und facet­ten­rei­cher Weise erzählt.

Online ist die Publi­ka­tion eben­falls ver­fügbar, eine erste öffent­liche Vor­stel­lung der Texte und Ori­ginal-Bilder findet am Freitag, den 18. August 2020 um 18.00 Uhr in der Galerie Carmen Rak­e­mann in der Ander­nacher Stadt­haus­ga­lerie findet statt. Eine Anmel­dung ist auf­grund der Corona bedingten beschränkten Teil­neh­mer­zahl unbe­dingt erfor­der­lich. Dort liegt auch die Bro­schüre aus. Carmen Rak­e­mann, eben­falls an dem Pro­jekt betei­ligt, gibt gern dar­über sowie über die Anmel­dungs­mo­da­li­täten Aus­kunft. (Tel. 0177–8881603)

Wei­tere Prä­sen­ta­tionen in Ver­bin­dung von Aus­stel­lung und Lesungen sind in Leu­tes­dorf und anderen Orten vor­ge­sehen.