Das Lite­ra­tur­werk Rhein­land-Pfal­z/­Saar lobt — in Koope­ra­tion mit dem Schrift­stel­ler­ver­band des Saar­landes (VS) — 2022 zum vierten Mal das lite­ra­ri­sche Debüt des Jahres aus. Da der Preis im ver­gan­genen Jahr coro­nabe­dingt ver­schoben werden musste, können in diesem Jahr Erst­ver­öf­fent­li­chungen inner­halb einer lite­ra­ri­schen Gat­tung aus den Jahren 2019, 2020 und 2021 ein­ge­reicht werden. Ein­sen­de­schluss ist der 31.12.2021. Die Preis­ver­lei­hung wird im Sommer 2022 im Rahmen der rhein­land-pfäl­zi­schen Lan­des­gar­ten­schau in Bad Neuenahr stattfinden.

Ein Debüt­werk kann nur über den Verlag einer Autorin/eines Autors, gemeinsam mit der Autorin/dem Autor, ein­ge­reicht werden. Selbst­ver­lage sind von der Ein­rei­chung von Debüt­werken aus­ge­schlossen. Das Debüt­werk kann aus den Gat­tungen Kinder- und Jugend­buch, Bel­le­tristik, Lyrik oder Krimi stammen. In beson­deren Fällen kann auch ein Sach­buch, ein­schließ­lich Foto- oder Bild­band, das in beson­derer Weise Themen der Gesell­schaft, der Kultur oder der Politik behan­delt und einen Bezug zu Rhein­land-Pfalz und/oder dem Saar­land her­stellt, aus­ge­zeichnet werden. Das Debüt­werk kann ein­ge­reicht werden von Autorinnen und Autoren, die aus Rhein­land-Pfalz oder dem Saar­land stammen, dort leben oder die durch ihr lite­ra­ri­sches Schaffen mit dem kul­tu­rellen Leben in Rhein­land-Pfalz bzw. dem Saar­land beson­ders ver­bunden sind.

Das Werk muss in deut­scher Sprache geschrieben sein. Werke, die in mund­art­li­cher Sprache geschrieben sind, die in Rhein­land-Pfalz oder dem Saar­land gespro­chen werden, können Berück­sich­ti­gung finden, wenn sie der Pflege der Kultur in beson­derer Weise dienen.

Die Aus­zeich­nung ist mit einem Geld­preis in Höhe von 1000,- Euro ver­bunden, außerdem mit einer hono­rierten Lese­reise im Ver­lauf des Jahres, in dem das Werk aus­ge­zeichnet wurde.

Jury­mit­glieder:

  • Bri­gitta Dewald-Koch (Lite­ra­tur­werk Rhein­land-Pfalz-Saar e.V.)
  • Jörg Sämann (Minis­te­rium für Bil­dung und Kultur, Saarland)
  • Michael Au (Minis­te­rium für Bil­dung, Wis­sen­schaft, Wei­ter­bil­dung und Kultur, Rheinland-Pfalz)
  • Alena Wag­nerova (Ver­band deut­scher Schrift­steller Saar)
  • Andrea Dittgen (Rhein­pfalz)

Das Bewer­bungs­for­mular zur Ein­rei­chungen finden Sie hier.

Infos erhalten Sie auch bei Eva Pfitzner, 2. Vor­sit­zende des Lite­ra­tur­werks: , Tel. 02607/972400